Venture » Besatzung » Veronica Aillard

Veronica Aillard

Allgemeines zum Charakter

Vorname: Veronica
Nachname: Aillard

Alter: 26
Spezies: Mensch
männlich/weiblich: weiblich

Geburtsort: Kanada, Erde
Vater: Timothy Noris
Mutter: Dr. Kerstin Aillard, Biologin
Geschwister: keine

Aussehen

Körpergrösse: 1,65 m
Gewicht: 60kg
Hautfarbe: weiss
Haarfarbe: rot
Augenfarbe: grün
Auffälligkeiten: Sie hat das gesunde, durchtrainierte Erscheinungsbild einer sehr sportlichen Frau

Lebenslauf

Alles begann, als die damalige Biologie-Studentin Kerstin Aillard ein letztes verzweifeltes Gespräch über ihre Abschlussarbeit mit ihrem Professor suchte. Aus diesem an sich kurzen Zusammentreffen entstanden eine gelungene Doktorarbeit, ein Lehrstuhl der Biologie für Kerstin und ihre Tochter Veronica.

Während ihre Mutter die meiste Zeit mit ihrem Job beschäftigt war und ihre Männer so schnell gingen, wie sie kamen, verlebte die lebenslustige Veronica eine angenehme Kindheit zuerst in Kanada, dann einige Jahre in den Alpen, später in Schweden. Ihre Mutter hielt es nie lange an einem Ort, so dass sie lernte, schnell Freunde zu finden und sie ebenso schnell wieder zu verlassen, denn sie war eine umgängliche und sorglose Person.

Von Kerstin lernte sie, praktischen Nutzen aus allem zu ziehen, was sich anbot, seien das Verwandte, Vorgesetzte oder Männer. Dennoch trachtete sie in jugendlicher Rebellion der gezwungenen Extrovertiertheit ihrer Mutter zu entfliehen und suchte sich eine Arbeit, die das Gegenteil ihrer bisherigen Erfahrungen darstellte: sie ging zur Sternenflotte.

Dort schlug sie zunächst nicht die übliche militärische Laufbahn ein, sondern bewarb sich um die wenigen begehrten Posten im diplomatischen Dienst, weshalb sie sich auf Exo-Politik spezialisierte. Leider reichten ihre Qualifikationen dafür jedoch nicht aus, und sie entschloss sich dazu, als Kommunikationsoffizierin die Kommandolaufbahn einzuschlagen.

Als frischgebackener Fähnrich wurde sie schließlich auf die USS Hope versetzt und verbrachte dort zwei Jahre, bis Captain McCarthy seine private Rebellion begann und die Hope zur Venture wurde. Veronica mochte den Captain als Menschen zwar nicht besonders, doch sie folgte ihm aufgrund ihrer klar definierten politischen Ansichten. Auf der Venture zu bleiben war für sie eine völlig logische Schlussfolgerung.

Zwar bereute sie ihren Entschluss verstandesmäßig nie, doch manchmal ärgert sie sich dennoch darüber: auf der Venture, wurde ihr klar, wird sie niemals Karriere machen können, zumal sie gegenüber Vorgesetzten immer etwas schüchtern war und sich ihre Fähigkeiten nicht so recht zu präsentieren traute. Dennoch wurde sie aufgrund ihres raschen Verstandes und ihrer vielseitigen Kenntnisse flexibel an den unterschiedlichsten Stationen eingesetzt.

Da Veronica eine sehr schlaue Person ist, langweilt sie sich in ihren niederen Aufgabenbereichen zeitweise tödlich. Daher lenkt sie sich mit einem besonders abwechslungsreichen Privatleben ab.

Charakter

Veronica hat zwei ganz unterschiedliche Seiten: während der Arbeit ist sie unaufmerksam, döst vor sich hin, da sie viele ihrer Kollegen nerven und sie sich langweilt. Viel lieber würde sie sich ihrem ehemaligen Studienschwerpunkt, der Politik zuwenden, doch auf der Venture besteht eher Bedarf an praktischen Fähigkeiten. Sie schätzt ihre Fähigkeiten auch nicht sehr hoch ein und wird in Anwesenheit höherrangiger Offiziere schnell verlegen.

Sie macht sich viele Gedanken über Kleinigkeiten, ist ansonsten aber ein offener, fröhlicher Mensch mit einem – wie sie manchmal selbst findet – fast krankhaften Spaß an Sex. Mit dieser Leidenschaft geht sie jedoch sehr diskret um und führt sogar Buch über ihre Liebhaber, so dass sie nie voneinander erfahren haben. Dabei weiß sie oft genug praktischen Nutzen aus diesen Treffen zu ziehen.

Hobbys

Veronica ist außerordentlich sportlich und verbindet ihr tägliches Training oft mit einem Gang auf das Holodeck, im Kontrast zu ihrer Kontaktfreude meist menschenleere, verlassene Landschaftsszenarien, in denen sie schwimmt oder klettert. Die Trainingshalle nutzt sie eher für Gymnastik. In beiden Örtlichkeiten dürfte sie öfter Sex gehabt haben als jedes andere Crewmitglied.

Sie schätzt Wein und Gesellschaft, weshalb sie mit Freunden auch oft die Bar aufsucht. Sucht sie Ruhe, versucht sie sich darin, Vasen oder kleine Tonwaren herzustellen.

In ihrer dienstfreien Zeit gehört sie einer Clique junger Crewmitglieder an, die regelmäßig schwungvolle und exzessive Partys veranstalten. Auch von ihnen abgesehen pflegt sie viele Kontakte, zum Beispiel zu ihrer Freundin Lisa Dallas, der Krankenschwester.

Medizinische Akte

Nachdem sie auf einem Landurlaub mit einem Kolonisten Sex hatte, hat sie sich mit einer ekligen Geschlechtskrankheit infiziert. Dank ihrer Freundin Dallas tauchte der Vorfall jedoch nie in ihrer Akte auf und sie konnte erfolgreich vertuschen, bereits drei oder vier Männer angesteckt zu haben.

Auszeichnungen, Ehrungen, Rangänderungen

Nur Tage, bevor die Venture unabhängig wurde, hatte man sie zur Beförderung vorgeschlagen, die nie kam.

Negative Einträge, Verweise u.ä.

Die Führungsoffiziere haben sie schon länger im Verdacht, beim Brückendienst sträflich nachlässig und unaufmerksam zu sein. Bisher wurde sie jedoch nur einmal dabei erwischt, auffällige Sensordaten nicht gemeldet zu haben.

Sonstiges

Veronica hat eine seltsame Affinität zu Scharlachrot, weshalb sie ihr Quartier komplett in dieser Farbe eingerichtet hat. Sie ist Vegetarierin und unter anderem mit Lisa Dallas von der Krankenstation befreundet.

Stardust Venture